Barmen VI im neuen Foyer am Kirchplatz

„Der Auftrag der Kirche, in welchem ihre Freiheit gründet, besteht darin, an Christi Statt und also im Dienst seines eigenen Wortes und Werkes durch Predigt und Sakrament die Botschaft von der freien Gnade Gottes auszurichten an alles Volk."

Diese Worte der sechsten Barmer These von 1934 grüßen künftig die Besucher*innen des Kirchenkreises Wuppertal im neuen Foyer am Kirchplatz 1.

Einen Bericht der Eröffnung und weitere Fotos finden Sie unter diesem Link.


"Gelebte Reformation"

Die Ausstellung "Gelebte Reformation - Die Barmer Theologische Erklärung" hat für Sie geöffnet:

Dienstag bis Freitag 11 - 17 Uhr und Samstag 10 - 14 Uhr, auf Anfrage auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Herzliche Einladung! Ob allein, in der Kleingruppe, auf dem Gemeindeausflug, mit einer Exkursion von Schule oder Universität.... selbstverständlich stehen wir Ihnen schon in der Vorbereitung Ihres Besuchs mit Rat und Tat zur Seite. Gern können Sie eine auf Ihre Gruppe abgestimmte Führung (deutsch/englisch) bei uns bestellen.

So erreichen Sie uns: Telefon: 0202 97 440 805  ::  Email: herfurth@evangelisch-wuppertal.de


Null-Euro-Gedenkschein

Erstmalig ist ein Null-Euro-Gedenkschein zur Barmer Theologischen Erklärung erschienen. Der mit den üblichen Sicherheitsmerkmalen ausgestattete Schein erinnert an die Bekenntnissynode in der Gemarker Kirche vom 29. bis 31. Mai 1934 und würdigt sie als bedeutendes historisches Ereignis.

Der Schein ist in einer besonderen Geschenkedition (siehe Bild) im Eine-Welt-Laden an der Gemarker Kirche zum Preis von 5 € erhältlich. Einzelscheine erhalten Sie bei verschiedenen Onlineportalen.


#Talvielfalt - für Menschenrechte gegen Rassismus

Diskriminierung und Menschenverachtung haben in Wuppertal keinen Platz!

Mehr dazu

KiHo zu Gast in Gemarke

Im Rahmen der Einführungsübung machten sich am 13. November zwanzig Studierende der Kirchlichen Hochschule auf den Weg vom "Heiligen Berg" nach Gemarke in die Ausstellung "Gelebte Reformation".

Einen ausführlichen Bericht des gelungenen Besuches finden Sie hier.


Klare Absage an Antisemitismus

"Ohne unsere Wurzeln können wir nicht Kirche der Reformation sein."

Antisemitismus und christlicher Glaube sind nicht vereinbar.

In seiner Predigt zum diesjährigen Reformationstag erteilt Präses Rekowski eine klare Absage an jede Form des Antisemitismus.

Weitere Infos finden Sie hier.


Sonderführung und Turmbesteigung

In Kooperation mit der Begegnungsstätte Alte Synagoge und der Kirchengemeinde Gemarke-Wupperfeld bieten wir am Reformationstag eine Sonderführung durch die Ausstellung und zwei Turmführungen (wetterabhängig, begrenzte Personenzahl).

Wann? 31.10.2019

Programm? 14.30 Uhr Turmführung I :: 15.15 Uhr Führung Kirche & Ausstellung :: 16.30 Uhr Turmführung II

Treffpunkt? Eine-Welt-Laden, Gemarker Kirche, Zwinglistraße 5, Wuppertal

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Begegnungsstätte.


Miteinander gegen Antisemitismus

Mehr als 700 Menschen folgten dem Aufruf zu einer Mahnwache an der Seite der jüdischen Geschwister in Wuppertal.

Mehr dazu

Aufstehen gegen Rechtsterrorismus!

Nach dem Anschlag (09.10.) auf eine Synagoge fordert Präses Rekowski ein konsequentes Vorgehen gegen rechtsextremistische Gruppen und schreibt an die Jüdischen Gemeinden Nordrhein.

Mehr dazu

Wer glaubt, übernimmt Verantwortung - auch heute.

Die Barmer Theologische Erklärung von 1934 steht im Mittelpunkt der Ausstellung in der Gemarker Kirche, die der Entstehungsgeschichte und dem Wirkungshorizont dieses bedeutenden Dokuments nachgeht.

Der Vortrag gibt Einblicke in Konzeption und Gestaltung der Ausstellung und umreisst die Inhalte der sieben Abteilugen anhand von ausgewählten Exponaten.

Ort: Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal, Genügsamkeitsstraße

Weitere Informationen finden Sie hier.


Losung des Tages

Du wirst sein wie ein bewässerter Garten und wie eine Wasserquelle, der es nie an Wasser fehlt.
Jesaja 58,11

/Jesus rief:/ Wer an mich glaubt, von dessen Leib werden, wie die Schrift sagt, Ströme lebendigen Wassers fließen.
Johannes 7,38

Aktuelle Termine

10.12.2019 12:00
Friedensgebet
12.12.2019 12:00
Friedensgebet
14.12.2019 11:00
Minutengottesdienst