Was in der Zeitung steht...

In der Westdeutschen Zeitung vom 13. Juni 2019 findet sich ein ausführlicher Artikel zum 85. Jahrestag der Barmer Theologischen Erklärung.

Hier können Sie ihn nachlesen.


Gesprächsabend

Dr. Peter Bukowski und Dr. Jochen Denker im Gespräch über die Bedeutung Karl Barths für Ihre Praxis in der Gemeinde (Predigt und Seelsorge).
 
Donnerstag, 11.07.2019, 19:00 Uhr
Bibliothek der Kirchlichen Hochschule Wuppertal. (Missionsstraße 11)
Mehr dazu

... dass der Ton nicht verhallt sein möge

Mutige Worte waren es, die da vor 85 Jahren in der Gemarker Kirche in Wuppertal-Barmen verabschiedet wurden. In der Rückbesinnung auf das reformatorische Erbe fanden die Synodalen 1934 zu einem Bekenntnis, das über konfessionelle Grenzen hinweg dem Machtanspruch der „Deutschen Christen“ die Stirn bot und wegweisend die Richtung der Bekennenden Kirche wie auch der evangelischen Kirche nach 1945 bestimmte. „Die Barmer Theologische Erklärung ist ein protestantischer Schlüsseltext und auch heute eine hervorragende Quelle evangelischer Orientierung.“ (Wolfgang Huber)

Sie ist Chance und Verpflichtung gleichermaßen - darauf weist der letzte Satz in der Ausstellung „Gelebte Reformation. Die Barmer Theologische Erklärung“ hin: „Wer glaubt, übernimmt Verantwortung - auch heute.“ Christen stehen in der Verpflichtung, ein wachsames Auge auf Kirche und Gesellschaft zu haben und sich einzumischen, wo es nötig wird. „Hoffen wir‘s, dass der Ton, der dort angeschlagen worden ist, nun doch nicht ganz verhallt sein möge, und dass er vielleicht wieder einmal stark werden möchte.“ (Karl Barth, Interview, 1967)

Bild: Entwurf Karl Barths zur VI. These, (c) sonntagsblatt.de


„Schweizer! Ausländer! Hetzer! Friedestörer!“

Die gleichnamige Wanderausstellung macht Halt in Wuppertal.

Termin: 17. April bis 18. Juli 2019

Ort: Hochschul- und Landeskirchenbibliothek, Missionsstraße 11, Wuppertal

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm finden Sie hier:

HLB Wuppertal

Ev. Kirchenkreis Wuppertal


Jesus Christus, der Herr und die herrenlosen Gewalten

Was bedeutet die Befreiung aus den gottlosen Bindungen dieser Welt? Die zweite Barmer These steht im Mittelpunkt des Abschlussabends der Reihe "Karl barth in Wuppertal". Dr. h.c. Peter Bukowski, evangelisch-reformierter Theologe, ehemaliger Moderator des Reformierten Bundes und Direktor des Seminars für Aus- und Fortbildung Wuppertal wird sich in seinem Vortrag damit auseinandersetzen.

Wann? 28. Mai 2019, 19 Uhr

Wo? Gemarker Kirche, Zwinglistraße 5, 42275 Wuppertal


Auf ein Glas mit Harmannus Obendiek

Harmannus Obendiek war von 1931 bis 1951 Pfarrer in Gemarke. Er engagierte sich entschlossen auf der Seite der Bekennenden Kirche. Martin Göbler wird uns diesen herausragenden Theologen näher vorstellen und uns einen Einblick in sein Leben und Werk vermitteln.

Wann?  23. Mai 2019, 17.15 Uhr

Wer? Pfr. Martin Göbler

Wo? Cafè Komma

Gemarker Kirche, Zwinglistraße 5, Wuppertal


Jesus Christus - das Licht, das allen Menschen leuchtet

Im dritten Teil der Barth-Reihe in Wuppertal bringt Pfarrerin Dr. Claudia Währisch-Oblau das Christentum ins Gespräch mit anderen Religionen. Sie ist Leiterin der Abteilung "Evangelisation" bei der Vereinten Evangelischen Mission Wuppertal.

Wann? 22. Mai 2019, 19 Uhr

Wo? Gemarker Kirche, Zwinglistraße 5, 42275 Wuppertal

 


Biografie über Margarete Schneider

Die ergreifende Lebensgeschichte der Frau des "Predigers von Buchenwald" Paul Schneider, verfasst von ihrem Neffen Paul Dieterich anhand von zahlreichen unveröffentlichten Dokumenten und Selbstzeugnissen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zur Verlagsseite geht es über diesen Link.

Foto (c) Hänssler-Verlag, Buchcover.


Wer ist Jesus Christus für uns heute?

Den zweiten Abend zu "Karl Barth in Wuppertal" gestaltet Kirchenrat Prof. Dr. Ralf Frisch, Professor für Systematische Theologie und Philosophie an der Ev. Hochschule Nürnberg, unter der Überschrift "Wer ist Jesus Christus für uns heute?" Sein 2018 erschienenes Buch »Alles gut. Warum Karl Barths Theologie ihre beste Zeit noch vor sich hat« zeigt anhand der Grundaussagen der »Kirchlichen Dogmatik« deren ungebrochene Aktualität auf.

Wann? 15. Mai 2019, 19 Uhr

Wo? Gemarker Kirche, Zwinglistraße 5, 42275 Wuppertal

 


Lesestoff zur Ausstellung

Das Begleitbuch zur Dauerausstellung in der Gemarker Kirche in Wuppertal-Barmen dokumentiert die Bedeutung der Barmer Thesen im historischen Kontext und ihre Rezeption.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Losung des Tages

/Gott spricht:/ Von nun an lasse ich dich Neues hören und Verborgenes, das du nicht wusstest.
Jesaja 48,6

Gott hat uns wissen lassen das Geheimnis seines Willens nach seinem Ratschluss, den er zuvor in Christus gefasst hatte.
Epheser 1,9

Aktuelle Termine

27.06.2019 12:00
Friedensgebet
29.06.2019 11:00
Minutengottesdienst
02.07.2019 12:00
Friedensgebet