Aktuelle Meldungen

Telefone defekt

Ausstellung, Laden und Cafè Komma geöffnet

Nach der Beseitigung der Unwetterschäden in Gemarke sind der Weltladen, die Ausstellung und das Cafè Komma wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Leider ist die Telefonanlage immer noch defekt.

Bei Fragen zur Ausstellung oder zum Laden erreichen Sie uns unter:

0202 97 440 805


Unwetter in Wuppertal

Chaotische Szenen im Tal

Bei dem heftigen Unwetter am Dienstagnachmittag wurden auch zahlreiche kirchliche Gebäude beschädigt.

Mehr dazu

Barmen

Friedensgebet zum Gedenken an Bombenopfer

75 Jahre nach dem Bombenangriff auf Barmen laden St. Antonius und Gemarke-Wupperfeld in die Gemarker Kirche ein.

Mehr dazu

Begleitbuch zur Ausstellung

Gelebte Reformation - Die Barmer Theologische Erklärung.
Begleitpublikation zur Ausstellung.

Das Begleitbuch zur Dauerausstellung in der Gemarker Kirche in Wuppertal-Barmen dokumentiert die Bedeutung der Barmer Thesen im historischen Kontext und ihre Rezeption.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Tag der Bergischen Geschichte

Führung

Die Ausstellung "Gelebte Reformation - Die Barmer Theologische Erklärung" bietet am kommenden Samstag, 5.5.2018, um 13.30 Uhr eine Führung im Rahmen des vom Bergischen Geschichstverein organisierten "Tages der Bergischen Geschichte" an.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Wanderausstellung

Vernichtungsort Maljy Trostenez

Die Wanderausstellung „Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung“ wurde am 11. April in der Lichthalle des Barmer Rathauses in Wuppertal eröffnet. Sie ist dort bis zum 27. April zu sehen, täglich von 10 bis 18 Uhr.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Bild: ibb-d.de


Stadtführer

"Bekenntnis und Verrat" von Ulrike Schrader

Der Stadtführer zur Wuppertaler Kirchengeschichte in der Zeit des Nationalsozialismus zeigt Straßen und Häusern in der Stadt, die mit Akteuren von damals, ihrer Lebensgeschichte und mit konkreten Ereignissen verbunden sind, z.B. der Streit um die Pauluskirche oder der erste Sitz der Kirchlichen Hochschule in der Kolpingstraße.

Rund 50 Adressen können erlaufen werden, die interessante Geschichten erzählen. Ausgestattet mit vielen Bildern, Quellen und Literaturhinweisen, enthält das Buch am Ende einzelne Touren, die man mit Gruppen oder auch einzeln unternehmen kann.

Das Buch ist am Eingang zur Ausstellung in der Gemarker Kirche erhältlich.


VEM

Multinationale Gäste

Der Aufsichtsrat der Vereinten Evangelischen Mission tagt im Tal und besuchte die Ausstellung zur Barmer Theologischen Erklärung.

Mehr dazu

Herzliche Einladung

Elisabeth Schmitz

Wie die Protestantin sich für Juden einsetzte, als ihre Kirche schwieg

Vortrag von Pfarrerin Sibylle Biermann-Rau, Tübingen-Reutlingen

Ort: Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal

Moderation: Susanne Kapp, Wuppertal

Eintritt 3 Euro

Eine Veranstaltung der Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Wuppertal und dem Evangelischen Kirchenkreis Wuppertal

Weitere Informationen finden Sie hier.


EKD | Wuppertal (2)

Gedenken und Ehrung in Gemarke

Gottesdienst anlässlich des Holocaust-Gedenktages in der Gemarker Kirche. Vorher Eintrag ins Goldene Buch der Stadt.

Mehr dazu

HolocaustGedenken

Wider das Vergessen

Am 73. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslager Auschwitz gedenkt ein Gottesdienst in der Gemarker Kirche der Opfer.

Mehr dazu

Sturmtief

Friederike stürmt durchs Tal

Der Turm der Gemarker Kirche ist durch das Sturmtief Friederike schwer beschädigt worden. Gegen 11:30 Uhr hob das Kupferblech der Dachhaube ab und landete auf dem Parkplatz an der Gemarker Kirche. Die Zwinglistraße und die Gemarker Straße sind daher zurzeit komplett gesperrt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Café Komma, Eine-Welt-Laden und die Ausstellung zur Barmer Erklärung bleiben heute (18.01.) geschlossen.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.


Schließungszeiten

Weihnachtspause

Vom 24. Dezember 2017 bis einschließlich 2. Januar 2018 sind die Ausstellung zur Barmer Theologischen Erklärung und der Eine-Welt-Laden geschlossen.

Das Team wünscht allen Gästen gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr.


Kirchenkreis | Vem

Warm welcome to Kirchenkreis Wuppertal

Erste internationale Mitarbeitendenkonferenz der VEM besuchte jetzt die Gemarker Kirche und traf die Superintendentin.

Mehr dazu

Wanderausstellung im Landtag

Reformation meets Parliament

Vom 11. Oktober bis zum 26. November 2017 ist die Wanderausstellung "Gelebte Reformation - Die Barmer Theologische Erklärung" im Düsseldorfer Landtag zu sehen.

Interessierte können sie nach vorheriger Anmeldung montags bis freitags zwischen 11 und 17 Uhr besichtigen: Telefon (0211) 884-2129 oder per E-Mail an veranstaltungen@landtag.nrw.de. An Besucherwochenenden ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.


Das Darmstädter Wort von 1947

"Wir sind in die Irre gegangen"

„Nicht die Parole Christentum und abendländische Kultur, sondern Umkehr zu Gott und Hinkehr zum Nächsten … ist das, was unserem Volk und inmitten unseres Volkes vor allem uns Christen selbst Not tut“, schrieb man damals. Unschwer ist zu erkennen, wie dieses Wort auch heute seine Aktualität nicht verloren hat.

Am Mittwoch, 18. Oktober 2017, wird Pfarrer Dr. Jochen Denker im Gemeindehaus der Evangelisch-reformierten Gemeinde, Kurfürstenstraße 13, über Entstehung, Bedeutung und Aktualität des „Darmstädter Wortes“ sprechen.

Herzliche Einladung zu diesem Vortrags- und Diskussionsabend!


Schulreferat

Barmen 1934

Der neue Film von Beate Haude und Gerrit Nowatzki feiert am Donnerstag in Gemarke Premiere.

Mehr dazu

Reformatorisches Erbe in Wuppertal

Wer glaubt, übernimmt Verantwortung, auch heute.

Rund 60 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 vom Gymnasium Bayreuther Straße in Wuppertal kamen am 2. Oktober zu einem Projekttag in die Ausstellung.

Nach einer Einführung entdeckten sie die Ausstellung und die Umgebung der Kirche und erhielten so einen Einblick in die Aktualität der Reformation und der Barmer Theologischen Erklärung.


Nagelkreuzgemeinschaft in Gemarke

Gemeinsam in Hoffnung wachsen

Im Rahmen ihrer alle zwei Jahre stattfindenden Mitgliederversammlung waren die Vertreter und Vertreterinnen der deutschen Nagelkreuzzentren am vergangenen Samstag in der Ausstellung zu Gast.

Die Nagelkreuzgemeinschaft ist ein weltweites Netzwerk, das sich für Frieden und Versöhnung einsetzt. Alle zwei Jahre kommen Einzelmitglieder und Delegierte zu Beratung, Austausch, Begegnung und zum gemeinsamen Gebet im Geiste der Versöhnung zusammen.


Citykirche Barmen

Die Reformation im Klassenkampf

Dr. Hermann-Peter Eberlein spricht über »Luther und Müntzer in Friedrich Engels‘ Darstellung der Bauernkriege«.

InfoFlyer zur Veranstaltung


Losung des Tages

Wer meine Gebote hält und nach meinen Gesetzen lebt, der soll nicht sterben um der Schuld seines Vaters willen.
Hesekiel 18,17

Ihr wisst, dass ihr nicht mit vergänglichem Silber oder Gold erlöst seid von eurem nichtigen Wandel nach der Väter Weise, sondern mit dem teuren Blut Christi.
1.Petrus 1,18-19