Begleitbuch zur Ausstellung

Gelebte Reformation - Die Barmer Theologische Erklärung.
Begleitpublikation zur Ausstellung.

Herausgegeben von Martin Engels und Antoinette Lepper-Binnewerg im Auftrag der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Das Begleitbuch zur Dauerausstellung in der Gemarker Kirche in Wuppertal-Barmen dokumentiert die Bedeutung der Barmer Thesen im historischen Kontext und ihre Rezeption.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Immanuelskirche

Kantate mit Engels

Zum Kantate-Gottesdienst am Sonntag Estomihi lädt die Kantorei Barmen-Gemarke in die Oberbarmer Immanuelskirche.

Mehr dazu

EKD | Wuppertal (2)

Gedenken und Ehrung in Gemarke

Gottesdienst anlässlich des Holocaust-Gedenktages in der Gemarker Kirche. Vorher Eintrag ins Goldene Buch der Stadt.

Mehr dazu

HolocaustGedenken

Wider das Vergessen

Am 73. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslager Auschwitz gedenkt ein Gottesdienst in der Gemarker Kirche der Opfer.

Mehr dazu

Sturmtief

Friederike stürmt durchs Tal

Der Turm der Gemarker Kirche ist durch das Sturmtief Friederike schwer beschädigt worden. Gegen 11:30 Uhr hob das Kupferblech der Dachhaube ab und landete auf dem Parkplatz an der Gemarker Kirche. Die Zwinglistraße und die Gemarker Straße sind daher zurzeit komplett gesperrt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Café Komma, Eine-Welt-Laden und die Ausstellung zur Barmer Erklärung bleiben heute (18.01.) geschlossen.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.


Schließungszeiten

Weihnachtspause

Vom 24. Dezember 2017 bis einschließlich 2. Januar 2018 sind die Ausstellung zur Barmer Theologischen Erklärung und der Eine-Welt-Laden geschlossen.

Das Team wünscht allen Gästen gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr.


Kirchenkreis | Vem

Warm welcome to Kirchenkreis Wuppertal

Erste internationale Mitarbeitendenkonferenz der VEM besuchte jetzt die Gemarker Kirche und traf die Superintendentin.

Mehr dazu

Wanderausstellung im Landtag

Reformation meets Parliament

Vom 11. Oktober bis zum 26. November 2017 ist die Wanderausstellung "Gelebte Reformation - Die Barmer Theologische Erklärung" im Düsseldorfer Landtag zu sehen.

Interessierte können sie nach vorheriger Anmeldung montags bis freitags zwischen 11 und 17 Uhr besichtigen: Telefon (0211) 884-2129 oder per E-Mail an veranstaltungen@landtag.nrw.de. An Besucherwochenenden ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.


Das Darmstädter Wort von 1947

"Wir sind in die Irre gegangen"

„Nicht die Parole Christentum und abendländische Kultur, sondern Umkehr zu Gott und Hinkehr zum Nächsten … ist das, was unserem Volk und inmitten unseres Volkes vor allem uns Christen selbst Not tut“, schrieb man damals. Unschwer ist zu erkennen, wie dieses Wort auch heute seine Aktualität nicht verloren hat.

Am Mittwoch, 18. Oktober 2017, wird Pfarrer Dr. Jochen Denker im Gemeindehaus der Evangelisch-reformierten Gemeinde, Kurfürstenstraße 13, über Entstehung, Bedeutung und Aktualität des „Darmstädter Wortes“ sprechen.

Herzliche Einladung zu diesem Vortrags- und Diskussionsabend!


Schulreferat

Barmen 1934

Der neue Film von Beate Haude und Gerrit Nowatzki feiert am Donnerstag in Gemarke Premiere.

Mehr dazu

Losung des Tages

Gefällt es euch nicht, dem HERRN zu dienen, so wählt euch heute, wem ihr dienen wollt. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen.
Josua 24,15

Dafür halte uns jedermann: für Diener Christi und Haushalter über Gottes Geheimnisse.
1.Korinther 4,1

Aktuelle Termine

23.02.2018 18:00
Länderseminar Indonesien
23.02.2018 19:30
Proben des Projektchores an der Unterbarmer Hauptkirche
24.02.2018 11:00
12Minutengottesdienst