Neuerscheinung

Zwischen Bekenntnis und Ideologie

Ab sofort lieferbar ist ein neues Buch der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig: Unter dem Titel „Zwischen Bekenntnis und Ideologie“ bündelt es 100 Kurzbiografien bekannter und unbekannter evangelischer Rheinländerinnen und Rheinländer. Die Geburtsjahrgänge reichen von 1856 bis 1934 und umfassen damit Menschen, die aktiv Einfluss auf die Entwicklung in Kaiserreich und Weimarer Republik genommen haben ebenso wie auch Menschen, die ihre Kindheit und Jugend unter totalitären Vorzeichen erleben mussten. Unter den Vorgestellten finden sich auch zahlreiche Persönlichkeiten der Kirchengeschichte des Wuppertals: Hermann Klugkist Hesse, Hermann Albert Hesse, Helmut Hesse, Karl Mensing, Paul Humburg, Oskar Hammelsbeck, Carl Frowein, Johannes Schlingensiepen, Wilhelm Winterberg, Kurt Wolff oder Johannes Rau. Zu den vierzig Autoren des von Thomas Martin Schneider, Joachim Conrad und Stefan Flesch edierten Bandes gehören unter anderem der Wuppertaler Historiker Prof. Dr. Klaus Goebel (Johannes Rau) und die Wuppertaler Theologen Dr. Hermann-Peter Eberlein (Hermann Klugkist Hesse und Hermann Albert Hesse) und Martin Göbler (Carl Frowein).

Die Kommission der Evangelischen Kirche im Rheinland für Kirchengeschichte hatte im Auftrag der Kirchenleitung die Konzeption erarbeitet. Insgesamt haben sich vierzig Autorinnen und Autoren an dem Band beteiligt. Die „Lebensbilder“ können zum Preis von 30 Euro im Buchhandel bezogen werden.

Thomas Martin Schneider | Joachim Conrad | Stefan Flesch (Hrsg.)
Zwischen Bekenntnis und Ideologie
100 Lebensbilder des rheinischen Protestantismus im 20. Jahrhundert
Leipzig 2018
368 Seiten | ca. 100 s/w Abbildungen
Hardcover
ISBN 978-3-374-05617-0

Zurück

Losung des Tages

Der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit!
Psalm 121,8

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.
Hebräer 13,14