Wanderausstellung im Landtag

Reformation meets Parliament

Vom 11. Oktober bis zum 26. November 2017 ist die Wanderausstellung "Gelebte Reformation - Die Barmer Theologische Erklärung" im Düsseldorfer Landtag zu sehen.

Interessierte können sie nach vorheriger Anmeldung montags bis freitags zwischen 11 und 17 Uhr besichtigen: Telefon (0211) 884-2129 oder per E-Mail an veranstaltungen@landtag.nrw.de. An Besucherwochenenden ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.


Das Darmstädter Wort von 1947

"Wir sind in die Irre gegangen"

„Nicht die Parole Christentum und abendländische Kultur, sondern Umkehr zu Gott und Hinkehr zum Nächsten … ist das, was unserem Volk und inmitten unseres Volkes vor allem uns Christen selbst Not tut“, schrieb man damals. Unschwer ist zu erkennen, wie dieses Wort auch heute seine Aktualität nicht verloren hat.

Am Mittwoch, 18. Oktober 2017, wird Pfarrer Dr. Jochen Denker im Gemeindehaus der Evangelisch-reformierten Gemeinde, Kurfürstenstraße 13, über Entstehung, Bedeutung und Aktualität des „Darmstädter Wortes“ sprechen.

Herzliche Einladung zu diesem Vortrags- und Diskussionsabend!


Schulreferat

Barmen 1934

Der neue Film von Beate Haude und Gerrit Nowatzki feiert am Donnerstag in Gemarke Premiere.

Mehr dazu

Reformatorisches Erbe in Wuppertal

Wer glaubt, übernimmt Verantwortung, auch heute.

Rund 60 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 vom Gymnasium Bayreuther Straße in Wuppertal kamen am 2. Oktober zu einem Projekttag in die Ausstellung.

Nach einer Einführung entdeckten sie die Ausstellung und die Umgebung der Kirche und erhielten so einen Einblick in die Aktualität der Reformation und der Barmer Theologischen Erklärung.


Nagelkreuzgemeinschaft in Gemarke

Gemeinsam in Hoffnung wachsen

Im Rahmen ihrer alle zwei Jahre stattfindenden Mitgliederversammlung waren die Vertreter und Vertreterinnen der deutschen Nagelkreuzzentren am vergangenen Samstag in der Ausstellung zu Gast.

Die Nagelkreuzgemeinschaft ist ein weltweites Netzwerk, das sich für Frieden und Versöhnung einsetzt. Alle zwei Jahre kommen Einzelmitglieder und Delegierte zu Beratung, Austausch, Begegnung und zum gemeinsamen Gebet im Geiste der Versöhnung zusammen.


Citykirche Barmen

Die Reformation im Klassenkampf

Dr. Hermann-Peter Eberlein spricht über »Luther und Müntzer in Friedrich Engels‘ Darstellung der Bauernkriege«.

InfoFlyer zur Veranstaltung


Wuppertal 24h live

Barmen34 erleben am 8.9.2017

Im Rahmen des Programms "Wuppertal 24h live" finden zu folgenden Zeiten öffentliche Führungen in der Ausstellung "Gelebte Reformation - Die Barmer Theologische Erklärung" statt:

17 Uhr     18.30 Uhr     20 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!!

Mehr zum Programm in Gemarke finden Sie hier.


Chinesische Christen auf den Spuren Barmens

"A mighty bridge is our God“

Nicht nur eine feste Burg, sondern vor allem eine feste Brücke finden Christen heute in ihrem Glauben, so Prof. Bertolt Klappert in seinem Vortrag zur aktuellen Bedeutung der Barmer Erklärung. Sein Beitrag war Teil des gestrigen Besuchs der Delegation des Alliance Bible Seminary. Mit großem Interesse erforschten die 45 Teilnehmenden aus Hong Kong, Singapur und Großbritannien die Ausstellung. Nach regem Austausch endete der Vormittag mit einer Mittagsandacht in der Gemarker Kirche.


Global Institute of Theology zu Gast

Die Barmer Erklärung wirkt weiter

Die 48 Mitglieder des Global Institute of Theology (GIT), eines Studienprogramms der World Communion of Reformed Churches, besuchten am 21.6.2017 die Ausstellung in Barmen-Gemarke. Es entstand ein lebhaftes Gespräch über die Wirkung der Barmer Erklärung in den Heimatländern der internationalen Teilnehmer und Teilnehmerinnen.


Jahrestag

»Die Synode muss nach Barmen«

Die Barmer Theologische Erklärung gilt als zentrales Dokument des Kirchenkampfes. Vor 83 Jahren begann die Bekenntnissynode.

Mehr dazu

Losung des Tages

Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Jesaja 9,1

Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Titus 2,14

Aktuelle Termine

19.11.2017 15:00
Gottesdienst mit Abendmahl
19.11.2017 17:00
Konzert mit dem Löricker Kammerorchester
21.11.2017 18:00
Feierabendkirche - Ort der Besinnung - Moment für Gott